Donnerstag, 30. Mai 2013

Olivenölseifen

Hallo,
diese beiden Seifen habe ich zum verschenken gemacht.
Die erste, Rosentraum, ist für meine Freundin, die bald Geburtstag hat. Verseift habe ich 72% helles Olivenöl, 25% Kokosnussöl und 3% Rizinusöl, außerdem sind 1,7% Seide in der Lauge. Sie Seife schäumt schon jezt, 1 Woche nach dem sieden, toll und der Schaum fühlt sich gut an. Gefärbt habe ich mit Dark Pink, dass ich immer weiter aufgehellt habe, aber es hat mit den Schichten nicht so recht geklatpp. Beduftet ist die Seife mit Tea Rose von Sensory Perfection, einem wunderbaren Rosenduft, der bei diesem Rezept kein bißchen angedickt hat - ich hatte mit Blitzbeton gerechnet, den ja hier einige schon hatten, die Produktbeschreibung sagt *moderates Andicken*. Beides traf nicht zu, der Seifenleim blieb sehr lange flüssig.
Die 2. Seife *Seidiges Olivenschäfchen ist für Freunde, die meine Seifen sehr schätzen, ganz besonders Olivenölseifen. Es ist eine 100%ige Olivenölseife, mit Wasserreduktion 1:1, 10% Schafsmilchpulver, und 1,1% Seide. Beduftet mit einer ÄÖ-Mischung aus Melisse, Citronella, Pfefferminze, Lemongrass und wenig Patchouli, gefärbt mit Flüssigfarben. Die Marmorierung, die auf der Oberfläche so gelungen aussah, ist leider unten enttäuschend. Nach 2 Tagen schäumt sie sehr schön und der Schaum ist ganz mild.
LG
Marianne

Kommentare:

  1. Mir ging es mit English Rose so wie Dir mit Tea Rose. Es hat nichts angedickt und ich konnte ganz wunderbar mit dem Leim arbeiten.

    Mir gefallen Deine Seifen und das PÖ Tea Rose steht schon auf der Bestellliste mit drauf.

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. What lovely soaps! I really love the pretty purple color that you used in that first batch. =)

    AntwortenLöschen