Donnerstag, 11. April 2013

Wohl bekomms

Liköre mache ich ja immer wieder, denn sie erfreuen sich als Geschenk großer Beliebtheit. Dieses Mal ist es nicht der übliche süße Likör für Freundinnen, sondern ein Halbbitter *Magenwohl* für meinen Mann. Er mag sowas nach dem Essen, aber die üblichenkaufbaren sind ihm zu bitter
Also habe ich Kamille, Pfefferminze, Anis, Fenchel, Malvenblüten, Kümmel, Krauseminze, Verbenenblätter und Orangenschalen 6 Wochen in Doppelkorn ziehen lassen und gefiltert. Dann habe ich einen Zuckersirup gekocht und den Likör damit gestreckt, sprich den Alkoholgehalt reduziert und ihn leicht gesüßt.
Der 2. Likör ist wieder für Süßschnäbel - ein Sahnekaramellikör
Dazu packe ich weiche Sahnekaramellbonbons in ein weites Glas und fülle Doppelkorn dazu

Die Karamellbonbons beginnen sich sofort aufzulösen
Nach 3 Tagen ist schon ein großer Teil der Bonbons zu Likör geworden.
Nach 1 knappen Woche sind alle Bonbons aufgelöst und der Likör ist fertig.
Mein Vorrat an Marmeladen neigt sich dem Ende entgeben und so habe ich schöne aromatische spanische Erdbeeren gekauft und eine Erdbeer Colada Marmelade aus passierten  Erdbeeren, Kokosmilch und gerösteten, gehackten Kokoschips gekocht.
 
 LG
Marianne
 

Kommentare:

  1. Dass man Magenbitter selbst machen kann, wusste ich gar nicht. Aber Dein Rezept klingt gut. Und dieser raffinert einfache Sahne-Karamell-Likör! Der passt sicher hervorragend zu Vanilleeis. Mjam!
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Er schmeckt auch auf Schiokoladeneis.
    Für den Magenbitter sollte man 8 - 10% der Alkoholmenge an getr. Kräutern verwenden.
    LG
    Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo MArianne,

    mein Liebster ist ein kleines "Schleckermäulchen", ich würde ihm gerne einen Karamelllikör zubereiten. In welchem Verhältnis hast du diesen angesetzt?

    Ciao Elli

    AntwortenLöschen
  4. Ich nehme dazu eine Tüte (400g) weiche Sahnekaramellbonbons in ein großes Glas geben, 1 Flasche Doppelkorn zugießen, gut verschließen. Nach einigen Tagen sind die Bonbons ziemlich aufgelöst. Für den Rest sch+üttelt man immer mal wieder.
    LG
    Marianne

    AntwortenLöschen