Donnerstag, 15. Dezember 2011

Kuschelig warm und weich

ist mein neuer Wintermantel aus Angora-Woll-Flausch. Der Schnitt, Vogue 1148, ist für einen Mantel, der täglich getragen werden soll, vielleicht etwas aufwändig und ungewöhnlich, aber als ich den Schnitt gesehen habe wusste ich *der muss her*. Verarbeitet habe ich 3,50 m Angora-Woll-Flausch, 3 m Baumwollsatin als Futter, ca. 2,80 m Schafwollvlies als Zwischenfutter, 13 goldfarbene Rosenknöpfe aus Metall und einen Plastikknopf, den man aber nicht sieht. Der untere Teil des Mantel besteht aus 6 Bahnen und hat eine Sauzmweite von 4,40m. Der Ärmel ist aus 5 Teilen zusammengestzt. Den Kragen kann ich mit 2 Knöpfen schließen, dann wirkt er fast wie ein Rollkragen. Das Capelet ist abnehmbar und wird hinten von dem Platikknopf gehalten.

Kommentare:

  1. Boah!!! Das ist ja ein einziger Traum!!!
    lg niki, die recht geplättet ist

    AntwortenLöschen
  2. Schick! Der gefällt mir sehr gut. Gibts ein Makro von den Knöpfen?

    AntwortenLöschen
  3. Danke. Ich schick dir mal den Link.
    LG
    Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Wow, ein super toller Mantel, da kann der Winter ja zuschlagen.
    LG Christina

    AntwortenLöschen